Cumarintherapie

Im Konflikt zwischen Infarktprophylaxe und gastrointestinalen Blutungen

Im Konflikt zwischen Infarktprophylaxe und gastrointestinalen Blutungen Etwa 4,5% der Marcumar-Patienten erleiden eine schwerwiegende gastrointestinale Blutung. Die gerinnungshemmende Therapie muss dann umgehend abgesetzt werden. Bei fortgesetztem Thrombose- oder Infarktrisiko ist die schwierige Entscheidung, ob und wann die Thromboseprophylaxe wieder aufgenommen wird. In anderen Worten: Wie… Weiterlesen »Im Konflikt zwischen Infarktprophylaxe und gastrointestinalen Blutungen